Archiv für Mai 2007

Kriminalisierung mit Liebe zum Detail

Die spektakulären Großrazzien vom 9. Mai in Berlin, Hamburg und weiteren
Städten, der „mobile Hamburger Kessel“ beim ASEM-Gipfel am
Pfingstmontag, Postüberwachung, Geruchsproben etc. sind lediglich die
Spitze des Eisbergs der Kriminalisierungsversuche des G8-Widerstandes.
Ein Beispiel für Überwachung und Repression im kleineren Stil, die nur
selten den Weg in die Medien findet, ereignete sich heute in Lüdenscheid:
(mehr…)

News

Fight Sexism

Das aktuelle Flugblatt der [ELA] (mehr…)

Wieder Witten – Demo für Freiräume

Demo-Witten-12.5.

Am Samstag(12.5.07) Mittag, begann gegen 13Uhr am Berliner Platz mitten in der Wittener Innenstadt ein Straßenfest, mit dem auf die Situation des „Trotz“ aufmerksam gemacht werden sollte. Am Fest beteiligten sich verschiedene politische Gruppen aus der Region, so gab es veganes Essen bei „Food not Bombs-Bochum“ Infomaterial bei der „Freien Uni“ und ein Glücksrad beim „Trotz“. Außerdem machten AntifaschIstinnen auf die aktuelle Repressionskampagne gegen G8 Gegner aufmerksam und informierten über die Strukturen der lokalen Nazis-Szene.

Um 15Uhr begann dann ziemlich pünktlich, und mit über 250TeilnehmerInnen die Demonstration. Dabei fiel das massive Polizeiaufgebot auf, dass im lockeren Spalier um den vorderen Block lief. Außerdem war die Polizei mit mehreren Kamerwagen anwesend, die sie aber nach Aufforderungen aus dem Demo-Lauti in angemessenen Abstand brachte und teilweise abbaute. Aus unserer Sicht ist das auftretten der Polizei mit den Ereignissen vom vergangenen Dienstag zu erklären.

Die Demonstration verlief dann friedlich durch die Wittener Innenstadt und es wurden verschiedene Redebeiträge verlesen. Der Betreiberverein des „Trotz-allem“ thematiesierte nocheinmal die aktuelle Situation, die Grüne Jugend sprach über Lokalpolitik, und AntifaschIstinnen sprachen über Repression und warben für den „…ums Ganze“ Block auf der Großdemonstration am 2.Juni in Rostock.

Alles in allem konnte die Demonstration trotz Provokationen von Polizei und ca.5 Nazis erfolgreich durchgeführt werden.

Emanzipatorische Lüdenscheider AntifaschIstinnen [ELA]
ela.blogsport.de

im Mai 2007

Indymedia-Artikel mit Bildern

------------------------------------------------------------------------------------------------
Werbung


------------------------------------------------------------------------------------------------

Redebeitrag der [ELA] am Samstag in Witten: (mehr…)

Repression nach Spontandemo in Witten

Sponti in Witten

Artikel zur Demo bei Indymedia
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach einer antifaschistischen Spontandemonstration in Witten, gab es am 8.Mai in Witten starke Repressionsschläge gegen vermeintliche Antifas.

Eine friedliche Demonstration fand am Abend des 8.Mai in der Wittener Innenstadt statt. Die ca. 100Demonstrations-TeilnehmerInnen wollten an den Sieg der Allierten über das NS-Regime erinnern und auf den deutschen Nationalismus aufmerksam machen.

Mit dem eintreffen von Bereitschaftspolizisten begannen massive Gewaltakte gegen DemonstrantInnen. Die auch zur Auflösung der Demonstration führten.
Die Polizei setze ihre repressive Linie fort und kontrollierte am ganzen Abend alternativ aussehende Jugendliche in der Innenstadt.

Seit ca. 00:00Uhr ist bekannt, dass die Polizei nun auch Hausdurchsuchungen durchführt.

Mit Blick auf die Demonstration für linke Freiräume am Samstag, werten wir das Vorgehen gegen AntifaschistInnen als klaren Versuch einen Einblick in linke Strukturen zu erhalten und diese einzuschüchtern.

Wir verurteilen das Vorgehen der Repressionsorgane und freuen uns auf eine entschlossene Demonstration am Samstag!