Archiv für April 2009

7./8. Mai 2009

7. Mai – Bochum
Am 7. Mai lädt, das Pro-Israel-Bündnis Bochum, anlässlich des darauf folgenden 64. Jahrestages der Kapitulation des deutschen Faschismus zu einer Veranstaltung in Bochum ein. Zunächst wird Paul Mentz einen Vortrag zum Thema „Jüdischer Widerstand und deutsche Gedenkkultur“ halten. Daran anschließend referiert Felix Lipski (Zeitzeuge und Kenner des Holocausts in Weißrussland) ausführlich über den „Jüdischen Widerstand im Ghetto von Minsk während des Zweiten Weltkriegs.“ Fragen und Diskussionsanregungen können jederzeit eingeworfen werden, Felix Lipski bittet darum.

7. Mai 2009, Beginn: 18.00 Uhr
Ort: Ruhr-Uni Bochum, Hörsaal HGA 30

http://proisraelbo.wordpress.com/

8. Mai – Köln

Die Konsequenzen ziehen: Deutschland auflösen!
Aufruf zur antifaschistischen Demonstration am 8. Mai 2009 in Köln

Am 8. Mai gedenken wir aller Opfer des deutschen Vernichtungswahnes, der Jüdinnen und Juden, der Roma und Sinti, der ZwangsarbeiterInnen, der Kriegsgefangenen, der „behinderten“ Menschen, der Homosexuellen, KommunistInnen, Freigeister, der Arbeits- und Kriegsdienstverweigerer und allen Opfern des Vernichtungskrieges der Deutschen. Wir gedenken Antifaschistinnen und Antifaschisten dieser Erde, die im Kampf gegen die Deutschen und ihre Verbündeten ihr Leben gaben. Wir danken denen, die in diesem Kampf Gefahren auf sich nahmen. Wir danken auch den Alliierten für die Niederwerfung des Nationalsozialismus. Die Zerschlagung Nazi-Deutschlands durch die Alliierten war und bleibt richtig und wichtig!

Die Verhältnisse die den deutschen Wahn möglich machten sind keineswegs überwunden. Die völkische Ideologie und die postnazistischen Sozialpakte leben fort. Ein Umschlagen des Kapitalverhältnisses in die Barbarei bleibt in Deutschland und anderes wo solange denkbar, wie das Leben der Menschen von Staat und Kapital, Fetischismus und Ideologien bestimmt und strukturiert wird.

Antifaschistische Demonstration
08.05.2009 | 19.00 Uhr | Köln Hauptbahnhof

Den gesamten Aufruf gibts auf der Seite: http://nrw.blogsport.de

Wenn…

Wenn schon am 1. Mai auf die Straße gehen, dann bitte dort…

Naziaufmarsch am 1. Mai in Mainz zum Desaster machen