Archiv für März 2010

März/April 2010 Antifa Actions

Ende März und Anfang April 2010 gibt es unterschiedlichste Gelegenheiten sich antifaschistisch im Ruhrgebiet zu betätigen.

Die erste Gelegenheit bietet ein Aktionswochenende von Pro NRW.
Scheinbar unbelehrbar durch die Erfahrungen aus Köln in den vergangenen zwei Jahren, versuchen die „Rechtspopulisten“ es jetzt vom 26. – 28. März im Ruhrgebiet.

Am 26. März soll es Mahnwachen vor Moscheegebäuden und anderen islamischen Einrichtungen in folgenden Städten geben: Herten, Gelsenkirchen, Bochum, Oberhausen, Mülheim und Essen. Vor allem bei diesen kleineren Aktionen sollte es möglich sein, den Nazis eindeutig zu beweisen was mensch von ihrer Hetze hält.

Am 27. März folgt dann eine Konferenz „für ein Minarettverbot“ in Gelsenkirchen und in Duisburg geht es mit einer NPD Kundgebung los.

Der 28. März hat dann in Duisburg gleich zwei Events zu bieten, sowohl NPD als auch Pro NRW haben Demonstrationen „gegen Islamisierung und Moscheebauten“ angemeldet. Auch diese gilt es zu verhindern.

Leider können wir jetz hier nicht auf dutzende toller Gegenaufrufe verweisen (der bisher beste Aufruf ist im Banner oben verlinkt), deren Lektüre wir empfehlen können, sondern müssen einmal mehr auf die Ekelhaftigkeiten des Duisburger Antiimperialismus hinweisen. Deswegen unterstützen wir die Duisburger Petition gegen reaktionäre Organisationen in antifaschistischen Bündnissen und empfehlen diese zu lesen.

Eine Woche später am 3. April heißt es dann zum mittlerweile fünften Mal, Raus auf die Straße zur Demonstration in Gedenken an Thomas „Schmuddel“ Schulz in Dortmund.

Und am 10. April kann mensch dann schon wieder der NPD entgegentreten, diesmal in Bochum.
mehr Informationen bald bei der Kommunistischen Gruppe Bochum